Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
12 Einträge
Tina Harting Tina Harting aus Aspach schrieb am 30. März 2021 um 20:31:
Wir sind mit unserem 6 Monate alten Kitten in Behandlung bei Frau Micheler. Die kleine hat Probleme mit den Hinterbeinen und Rücken. Frau Micheler ist sehr geduldig und einfühlsam und geht ganz auf die Katze ein. Nach bisher nur wenigen Osteopathie und Laser Behandlungen sieht man schon deutliche Fortschritte. Frau Micheler nimmt sich viel Zeit für Mensch und Tier. Ein ganz großes Lob, wir sind sehr froh Frau Micheler gefunden zu haben.
Constanze Kardel Constanze Kardel aus Kornwestheim schrieb am 1. März 2021 um 14:11:
Ich bin Frau Micheler zutiefst dankbar. Mein Kater hatte hohes Fieber und ich stand vor der Entscheidung, mit ihm zu einem normalen Tierarzt zu gehen, der ihm sehr wahrscheinlich Antibiotika gegeben hätte, oder ihn in die Hände eines erfahrenen Tierheilpraktikers zu geben. Frau Micheler war das Beste, was meinem Kater und mir in diesem Moment passieren konnte. Trotz knapper Zeit und obwohl wir Neupatienten waren, war sie für uns da, erstellte umgehend einen Notfallplan und unterstützte meinen Kater energetisch aus der Ferne. Was für ein unkompliziertes und engagiertes Vorgehen! Bereits am nächsten Morgen war er fieberfrei. In der Praxis nahm sie sich sehr viel Zeit und Lenny genoss die Laserbehandlung sichtlich. Eine unglückliche Landung nach Sprung aus großer Höhe hatte zu starken Prellungen und einem Beckenschiefstand geführt. Ich bin beeindruckt, wie Frau Micheler es mit sanften Methoden geschafft hat, dass meine Fellnase bereits am nächsten Tag wieder fast der Alte war. Einfach toll, wieviel Wissen Frau Micheler in den unterschiedlichsten Bereichen der Naturheilkunde, Energetik, Osteopathie und Physiotherapie hat. Die doch recht lange Fahrt hat sich definitiv gelohnt und wir werden noch öfter kommen. Ach und das empfohlene Futter liebt Lenny - so sauber leergeschleckt war der Napf noch nie.
Leuze Leuze aus Backnang schrieb am 27. Februar 2021 um 17:38:
Update Wir sind ja nun regelmäßig mind. 1x wöchentlich in der Praxis der THP Frau Micheler, weil es unserer Caffi einfach gut/besser geht. Seit der Behandlung mit der Kristalldecken (Rose und Liebe) von "Piezobalance" ist sie noch entspannter, ist offener, nicht mehr so aggressiv beim Gassi und kommt vermehrt zum kuscheln /Streicheln. Bei mir hat es einen ordentlichen u. bleibenden Eindruck hinterlassen in Form von schmerzhaftem Ausschlag an den Händen und zusätzlich Kopfschmerzen. Mein Mann hatte Innere Unruhe und auch Kopfschmerzen, nur vom daneben sitzen, während Caffi die Decken auf sich liegen hatte. Sie hingegen chillte... Sie "schläft" auch weiterhin viel u.schaut nur hoch ob wir noch da sind bzw.steht auf, wenn ich mich in Richtung Küche begebe😂. Caffi bekommt seit 1 Woche zusätzlich eine auf sie kinetisch ausgelotene Vitalpilz- Fütterung (Weihrauch, Auricularia, Shiitake, Reisha, Agaricus u. Hericium) da sie eben doch einiges an Entzündungen, Schmerzen, defekten Nerv hat und eine Scheinträchtigkeit sie beschäftigt deswegen wohl auch ihr blutig - schleimiger Ausfluss ... der v.d.TÄ mit Antibiotika erfolglos behandelt wurde. Klar fragt ja auch niemand den Hund ob sie kastriert werden will. Jedenfalls trauerte sie sichtlich während der BRT. Und zudem hat sie extrem auf die BRT reagiert, der Ausfluss war kurz nach dem Gassi sehr stark und bräunlich... kurioserweise auch wenn sie gestreichelt wird /wurde. Ja, man kann nicht alles verstehen. Es sind nicht alle Vorgänge zu ergründen, dennoch hilft Frau Micheler mir und Caffi dabei es zu verstehen. Sie hat so manches mal die volle Verbindung mit Caffi und kommuniziert mit ihr. Schon Wahnsinn 😊. Caffi muss einiges dazu lernen und war zwar während der BRT ziemlich traurig, dann wieder schlafend, dann quicklebendig, aufgeregt, je nachdem welches Programm grad lief. Zurück zu den Pilzen, das herauslösen ist etwas unpraktisch da sie ja nicht die Kapseln schluckt wie wir. Wir werden sehen wie die ihr weiterhelfen. Zusätzlich habe ich die Essenzen (Auflösung v. Schock u. Trauma, die Quelle, Rescue u. Strahlenschutz) von "Lichtpferde" bestellt. Tolle Energetische Wasser. Es gibt ja Sachen da kommt man im Leben nicht drauf, woher auch, das lernt man ja nicht in der Schule auch nach anderen Heilmethoden zu suchen. Die Essenzen von Frau Barth werden prima angenommen. Das Kartenset werde ich mir noch holen um das ganze zu verstärken. Einfach fantastisch. Mein Achat von deren Schwester, der Frau Barth - Höfner von "Piezobalance" ist unterwegs, dann ist meine Caffi bestens versorgt. Ja und Frau Micheler sorgt mit ihrer Osteo, Physio, Nervenmobilisierung, Bio Resonanz, Laser etc dafür das sie alles verarbeiten und der ganze Müll rauskommen kann. Ich bin froh sie und die Möglichkeiten kennengelernt zu haben 👍😊.
Leuze Leuze aus Backnang schrieb am 18. Februar 2021 um 14:17:
Nachdem unsere Behandlung mit Laser, Ostheo, Physio und Nervenmobilisierung mehr und mehr zum Erfolg führt, wird Caffi zutraulicher, fordert noch mehr körperliche Nähe, streicheln und wird mutiger. Sie springt ins Auto, obwohl sie das noch nicht darf, wegen der Nervenreizung und der noch fehlenden Muskulatur. Die Futter Umstellung auf Pet-Fit war eine gute Entscheidung, so gefreut hat sich die Caffi noch nie. Kaum ist die Tür auf rennt sie sofort zum Napf. Das ist so schön zu sehen wie sie täglich Fortschritte macht: # Besseres Fell, Fellwechsel # Gangbarkeit # Zutraulicher # Rute wedelt mehr als noch vor 1 Monat # Auto Fahrten sind entspannt, sie bleibt ruhig sitzen wenn der Kofferraum zu und auf geht # Sie kann ihren Kopf nach hinten legen und schauen ohne sich aufzurichten # durch das Auflegen der Kristalldecke bekam sie mehr Entspannung, ist ausgeglichen # beim Gassi zieht sie nicht mehr so viel # durch Horizontal Therapie unterstützen wir den Stoffwechsel und die Speckschwarte (Gewebe) löst sich nicht nur Dank der Massage und dem Lasern von Frau Micheler.
Leuze Leuze aus Backnang schrieb am 9. Februar 2021 um 7:19:
Update Caffi Unsre Caffi ist bei Frau Micheler in Behandlung. Das Pet-Fit Futter ist der Hammer, die Umstellung verlief problemlos innerhalb 1 Woche, sie schleckt ihre Schüssel so leer, das irgendwann die Beschichtung weg ist. Sie ist danach aber zufrieden und bettelt nicht rum, wie beim Josera Trockenfutter. Jussi, bin ich froh das ich das nicht mehr füttere. Jedenfalls zu den Fortschritten... Ihr Wackeln (wie bei Parkinson)mit dem Kopf wurde ja bereits behandelt, so das sie den Kopf gut halten konnte. Erstaunlich was mit der richtigen Behandlung möglich ist. Unsere erste Bioresonanztherapie verlief sowas von erfolgreich. Sie schlief echt und tief ein. Ihre Zungenspitze war zu sehen, so goldig. Ihr "Staupetick" (nervöses zittern d. Pfote)war für wenige Minuten komplett weg. Ihre Organe haben anscheinend solchen Schaden genommen, das es dauert bis der ganze Müll aus dem Körper ist. Tja, ist bei uns ja auch nicht anders. Entgiften tut sie (mit Hilfe von Cerealien-Mix und Darmvital )über das Zahnfleisch, welches am Rand wie angemalt war. Caffi hatte eine stabilere Körperhaltung, sie bleibt zum streicheln eine Weile stehen bevor sie sich dann plumpsen lässt wie ein nasser Sack (es fehlt noch einiges an Arbeit), keine Torkeln mehr (Nachwirkung nach d. letzten Behandlung(5.2.), sie ist wacher, sucht unsere Nähe, fühlt sich sicher, lässt sich hochheben ohne Gejaule(allein ins/aus Auto geht noch nicht mit springen, hat eben noch keine Kraft),sie bellt nicht mehr wenn jemand draußen vorbeiläuft oder ins Haus kommt, sie schaut nur neugierig und hebt den Kopf. Unsere Elektrotherapie machen wir täglich, weil es ihr sichtlich hilft zu entgiften und den Stoffwechsel anzukurbeln und die Schmerzen zu nehmen. Mit Erfolg, sie läuft runder und beschwingter über den Acker. Sie hat sich am Wochenende zum ersten Mal zu uns ins Schlafzimmer gelegt und gestern beim großen Sohn. Der war ganz happy und hat sich riesig gefreut, das sie zu ihm Vertrauen gefunden hat. Ihr komplettes Wesen ist so ,ihr Blick ist zum dahinschmelzen. Wir sind jeden Tag mehr verzaubert. Diese zwar "kleinen" aber zugleich enorm großen Erfolge verdanken wir Ihnen Frau Micheler
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Hallo Frau L., Caffi braucht Zeit. Als Hund aus dem Tierschutz hat sie einiges aufzuarbeiten. Es freut mich dass ihr das Futter gut schmeckt. Guten Appetit. an Sie. Meine Tiere Katzen und Hund lieben das Futter, von Pet fit sehr.
Stefan Charisius Stefan Charisius aus Stuttgart schrieb am 6. Februar 2021 um 1:12:
Eine wirklich erfahrene und fortgeschrittene Naturheilpraktikerin für Tiere. Ein weitreichendes Spektrum naturkundlicher Erfahrungsmedizin, von Akkupunktur, Osteopathie, Lasertherapie (Laserschutzbeauftragte) Bioresonanz, Kinesiologie, Homöopathie, Bachblühten bis Ernährungsberatung und Tierkommunikation im innigsten Sinn. Unserer Katze geht es zunehmend besser, auch frühzeitliche Wirbelschäden konnten dank Michelers "Zauberhänden" osteopathisch reguliert werden. Das allerwichtigste ist, dass sich unsere Katze hier wohl fühlt und "fast" alles mit sich machen läßt. Ein echter Glücksfund, diese Micheler.
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Danke für die umfangreiche Bewertung. Es freut mich, dass sich ihre Katze Luna beim mir wohlfühlt und dass es ihr besser geht.
Nathalie Pencik Nathalie Pencik aus Burgstetten schrieb am 3. Februar 2021 um 15:18:
Neues Update: Nach erfolgreicher Futterumstellung und zwei Bioresonanz-Sitzungen ist unser Hund wieder ganz der Alte. Das Futter schmeckt ihm, er verträgt es hervorragend und er spielt wieder mit uns und ist viel ausgeglichener. Vielen Dank Frau Micheler!
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Es ist sehr gut, dass die Bioressonanztherapie und die Futterumstellung so schnell angeschlagen hat. Die Bioresonanztherapie wird in der naturheilkundlichen und alternativmedizinischen Tierheilpraxis sowohl zur Diagnose als auch zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden genutzt. Mithilfe des Bioresonanzgerätes werden die krankmachende Frequenzen in den Schwingungen des vierbeiningen Patienten durch entgegengesetzte Muster ersetzt werden. Es freut mich sehr dass es ihm körperlich und seelisch besser geht. Wenn die Zeckenzeit kommt, lade ich ihren vierbeinigen Liebling zur Prophlaxetherapie ein.
Heiderose Bauch Heiderose Bauch aus Backnang schrieb am 2. Februar 2021 um 16:33:
Mein Hund (10 Jahre) wurde nach einer Kreuzbandrissoperation (TPLO) von Frau Micheler mit viel Geduld und fachlichem Wissen erfolgreich physiotherapeutisch behandelt. Nach einer gründlichen Untersuchung (mit ausführlichem Gespräch) erstellte sie einen gezielten Therapieplan, mit Horizntaltherapie (Elektrotherapie), Low Level Lasertherapie, Ernährungsumstellung, Übungen auf dem Wackelbrett, Unterwasserlaufband u.a.. Meinem Hund geht es nach dieser Therapie wieder gut und außerdem bin ich Frau Micheler für die sofortige Behandlung sehr dankbar.
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Liebe Frau B., ganz lieben Dank für ihr Lob. Ich freue mich auf die Fortsetzung der Therapie mit ihrem lieben Boy. Der Muskelaufbau wäre noch wichtig. Dass er wieder so gut laufen kann freut mich sehr. Bleiben Sie gesund. Bis auf bald.
Leuze Leuze aus Backnang schrieb am 2. Februar 2021 um 12:18:
Wir haben Caffi Anfang diesen Jahres aus dem Tierheim zu uns genommen. Dort hieß es, das sie Staupe hatte, daher ein nervöser Tick und das Wackeln mit dem Kopf, stumpfes Fell, Angst und ein ehemaliger Kettenhund. Mehr ist nicht bekannt. Ich habe mich hilfesuchend an Frau Micheler gewandt, unser neues Familienmitglied Caffi, eine 2 jährige Mischlings Hündin massive Probleme hat u. da ich selbst mit Myroflextherapie bei Verspannungen aller Art sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Das wollte ich auch für unsere Caffi. Der Körper reagiert und das ist das was ich erreichen will. Natürlich kostet das Geld, wo bekomme ich die Behandlungen denn noch umsonst? Selbst beim Tierarzt lasse ich Geld liegen, habe aber hinterher keine genaue Auskunft geschweige Diagnose, keinen zufriedenen Hund und auf meine/ Caffi 's Probleme wird nicht eingegangen. Erster Eindruck von Praxis und Frau Micheler war etwas verunsichernd. Privathaus statt protzigem Palast, bescheiden, alles ist auf Tiere eingerichtet und strahlt sofort Vertrauen aus. Kompetenz, freundlich, direkt, erfahrene und ehrliche Frau und macht kompetente, ausführliche Beratung. Unsere Caffi hat sich, nach dem ersten Schnuppern, sofort wohl gefühlt. Caffi kommt vom Tierschutzverein und war vorher in Bulgarien als Kettenhund gehalten worden. Ihr geht es bei uns gut. Wir haben sie seit 4 Wochen bei uns. Sie liebt es gestreichelt zu werden und hebt mittlerweile auch ihre Pfote um am ganzen Körper gestreichelt zu werden, sie macht wenn sie will, Sitz und bleib und macht es sich seit 1 Woche überall in der Wohnung bequem. Mittlerweile hat sie ihren Nachtplatz vor unserem Bett. Zum 1. Besuch bei Frau Andrea Micheler: Wir haben eine umfangreiche Beratung, einige Informationen (ohne Wertung dessen) zum momentan gegebenen Trockenfutter und Vorschläge für die Fütterung bekommen und es wurde eine umfangreiche Anamnese durchgeführt. Wow, ich war geschockt was da im TroFu drin bzw.nicht drin ist, was ihr nix bringt außer mehr Hunger. Wie bei uns mit den Chips... Kein Wunder das der arme Hund immer Hunger hatte. Und dabei soll sie abnehmen 😪. Pressatmung, Fehlstellungen, Null Muskeln, Staupe laut Tierschutzverein, zuckende Vorder Pfote (Nerven), schwaches Bindegewebe... .Aber strahlend weiße Zähne 😂. Gekotet hat sie v.d. Beh. 1 bis 2x täglich in einem Umfang wie bei uns Menschen. Teilweise 2x 10 cm lang. Massig. Caffi durfte die ausgeloteten Sachen von PET fit probieren und war danach einfach vollkommen gechillt. Nach d. ersten Beratung waren Caffi und ich geistig nicht mehr in der Lage etwas aufzunehmen. Viel input und Informationen, deswegen bin ich ja hingegangen. Es wurden die nächsten Schritte besprochen und ich ging mit Caffi noch kurz eine kleine Runde Gassi bevor wir wieder heim fuhren. Caffi war nach dem Besuch ruhig, entspannt und hatte keine Hungerattacken. An diesem Tag habe ich sofort bei Pet-Fit die ausgeloteten Futter bestellt und habe es nicht bereut. Vitalmenü ist unser Favorit dazu das wohlriechende Karottenpulver und dem zusätzlichen Darmvital ist sie zufriedener. Kein Durchfall, keine Nebenwirkungen. 😊 Eine zufriedene Hündin. Mittlerweile, seit Futterumstellung, kotet sie "Würstchen" in guter Konsistenz und Farbe. Etwa 4 cm lang. Vorher 2x 10 cm. Ihr Kopf war bereits nach der 1. Behandlung durch angewandte Osteopathie v. Fr. Micheler gerade u. beweglicher, Caffi reagiert gelassener wenn wir aus dem Haus gehen, sie ruht sich mehr aus und schläft mehr, sie ist einfach befreite. Einige Tage später bin ich zunehmend begeistert von der Horizontal- Therapie, die uns vorgeschlagen wurde. Caffi hat sich bereits nach der ersten Anwendung sichtlich verändert. Es gab sogar 1 HT- Anwendung am Abend bei uns zu Hause, bei der hat ihr linkes Bein nerval überhaupt nicht mehr gezuckt. Das war vielleicht ein Glücksgefühl. Dank der am 2. Termin durchgeführten Bioresonanzanalyse bekam ich ein energetisches Öl für Caffi zusammengestellt was auf genau ihre Probleme abgestimmt war. Ich machte vorher 1x HT über 30 Minuten und vorher bekam sie das energtische Öl aufgetragen. Das schleckte sie zwischendurch mal ab. Als ich heute gekocht habe lag sie einfach nur so da und schlief, als ob ich gar nicht anwesend sei. Das kam noch nie vor. Obwohl ich Linsen mit Spätzle und Saiten kochte, sie hatte kein Interesse daran.
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Hallo Frau Leuze, ihre Hündin hat noch einen langen Weg vor sich. Sie habt einiges als Kettenhund als Tierschutzhund hinter sich. Wir werden es gemeinsam schaffen. Danke Ihnen für das Lob. Schön dass wir auf dem richtigen Weg sind. Durch weitere Physiotherapie, Neurodynamik, manuelle Therapie und weitere Hömöopathie und Vitalpilze etc werden wir ihr weiterhelfen können. Ich freue mich auf unseren nächsten Termin.
Nathalie Pencik Nathalie Pencik aus Burgstetten schrieb am 19. Januar 2021 um 20:06:
Mein Hund hatte das vergangene Jahr immer wieder starke Magen-Darm-Beschwerden (Blähungen, Futter verweigert, blutiger Durchfall) und wir waren spätestens alle 5 Wochen beim Tierarzt. Der konnte glücklicherweise nichts Schlimmes feststellen, uns aber auch nicht helfen, dass es ihm besser ging. Daraufhin habe ich am 23.12. (!) mich Frau Micheler gemeldet und durfte zu meinem Erstaunen noch am gleichen Tag vorbeikommen. Es wurde eine ausführliche Anamnese gemacht und ein Allergietest durchgeführt. Er ist allergisch gegen Weizen, Gluten, Soja, Mais, Lebensmittelfarbe,... einiges. Sie hat mir PetFit empfohlen, das Futter füttere ich seitdem: er liebt dieses Futter und hatte seitdem auch keine Beschwerden mehr! Zur Entgiftung machen wir gerade die Bioresonanz, über den Erfolg kann ich aktuell noch nichts berichten, da wir erst eine Sitzung hatten, aber Pumba fühlt sich sehr wohl dabei! Als mein Futtervorrat aufgebraucht war, die neue Lieferung aber noch nicht ankam, hat Frau Micheler mir auch kurzfristig und unkompliziert aushelfen können. Sie nimmt sich wirklich sofort Zeit, um den Tierchen zu helfen und ist sehr professionell. Ich kann Frau Micheler sehr weiterempfehlen. Vielen Dank!
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Liebe Frau P., es ist selbstverständlich, dass ihrem Hund als Tierfreund mit Bauchschmerzen weitergeholfen habe. Das aufgeschwunge energetische persönliche Öl (Bioresonanz) hat ihm bei der Futterumstellung geholfen. Sobald Sie wieder Zeit haben, empfehle ich Ihnen die Nahrungsmittelunverträglichkeit mit Hilfe der Bioresonanztherapie zu bearbeiten. Sodass ihr Liebling auch mal was "naschen" kann und keine Beschwerden mehr bekommt.
Anke Beckert Anke Beckert aus 70439 Stuttgart schrieb am 9. Januar 2021 um 13:49:
Andrea Micheler hatte einen meiner Kater der Lungenentzündung hatte erfolgreich in Behandlung. Er hat sich immer wohl gefühlt bei ihr. Wir hatten u.a. uns auch über katzengerechte Ernährung unterhalten, welche ich bei meinen anderen zwei Katzen such angewendet habe. Meine zwei anderen Katzen haben durch minimale Ernährungsumstellung abgenommen und ihr Fell wurde weicher und glänzender. Sie sind viel agiler dadurch. Andrea Micheler ist also durchaus zu empfehlen, sie versteht ihr Handwerk.
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Hallo Frau B., , danke für die nette Bewertung. Ihr Kater ist was besonderes. Durch die piezobalance konnte ihrem Kater, der schwerkrank war helfen. Wir hatten ja nicht nur eine Lungeentzündung sondern noch weitere schwerwiegende Erkrankungen wie u.a. einen Bandscheibenvorfall den ich physiotherapeutisch, mykotherapeutisch und isopathisch behandelt habe. Es war eine heftige Zeit. Schön dass es ihre beiden anderen Katzen von der Nahrungsumstellung profitiert haben und ganz ohne Hungern abgenommen haben. Ich wünsche, Ihnen alles Liebe und gute für ihre Katzen, Und freue mich auf unseren nächsten Kontrolltermin.
Hinderer Hinderer schrieb am 13. Dezember 2020 um 15:34:
Hallo, ich möchte Frau Micheler dafür danken, dass sie meine Righback-Dame seit längerer Zeit in erfolgreicher Behandlung hat. Sie kam damals mit akutem Blasenhochstand zu ihr, welche der Arzt als altershalber bedingt (bei einem 6-jährigen kastrieren Hund) abtat und als hinnehmbar darstellte. Bei der Untersuchung durch Frau Micheler stellten sich noch erhebliche Muskelverspannungen und Skelettschäden, sowie Athrose im rechten hinteren Kniegelenk heraus. Der Arzt wollte die Athrose mit Spritzen behandeln. Frau Micheler hatte mit Biosesonanz, Osteotherapie und verschiedenen Heilpilzen guten Erfolg. Mein Hund ist wesentlich agiler, voller Lebensfreude und Unternehmungslust. Frau Micheler ist meiner Meinung nach fachlich kompetent. Danke für die bisherige Leistungen.
Administrator-Antwort von: andrea.micheler
Hallo Frau H., ich freue mich dass es ihr besser geht und sie wieder fit duch die Gegend springt. Nachdem Fritzi jetzt eine Pipline für Petfit-Futter gebucht hat, ist sie fit und munter. Durch eine ausgewogene Ernährung mit Ölen und guten Fleisch und Darmaufbau mit Darmvital, arbeitet der Darm wieder. Es wäre gut wenn Fritzi zweimal jährlich zur Osteopathie zum Check-up kommen würde, sodass sie langfristig gesund bleiben kann.